Preisträger-Videos 2013 online

Die Filme der Förderpreisträger-Projekte „Ungehindert engagiert“, „Tauchen für den Naturschutz“ und „Trave-Kids auf Flusssafari“ sind fertig! |Zur Meldung >>

Deutscher Naturschutzpreis 2013 verliehen

Förderpreise gehen an Projekte aus Berlin, Brandenburg und Schleswig-Holstein. Auenexperte Prof. Emil Dister erhält den Ehrenpreis. Online-Abstimmung kürt 20 Gewinner mit dem Bürgerpreis. |Zur Meldung >>

Bewerbungsphase 2013 beendet

Die Bewerbungsfrist für den Deutschen Naturschutzpreis ist beendet. Die Preisverleihung findet am 30. August 2013 in Bonn statt. |Zur Meldung >>

Bürgerpreis 2013 - So haben Sie entschieden: zu den Ergebnissen
Zurück zur Startseite
Gemeinschaftliche Apfelernte auf Leipziger Grünflächen

Förderpreis 2012 – Natur findet Stadt-Kultur, Leipzig

Leipziger Aktionsprogramm für städtische Grünflächen erhält Deutschen Naturschutzpreis 2012. Bürger können sich für Parkanlagen und neue Naturräume in der Stadt engagieren.

Bonn/Leipzig, 29. Oktober 2012: Das „Leipziger Gartenprogramm“ gehört zu den Gewinnern des Deutschen Naturschutzpreises 2012. Das von der Stiftung „Bürger für Leipzig“ getragene Projekt mit dem Titel „Natur findet Stadt-Kultur“ ist heute in Bonn mit einem von drei Förderpreisen ausgezeichnet worden. Die Initiative zielt darauf, das bürgerschaftliche Engagement und Interesse für die öffentlichen Grünräume der Stadt Leipzig zu stärken. Die zwölfköpfige Jury unter dem Vorsitz der Präsidentin des Bundesamts für Naturschutz, Prof. Dr. Beate Jessel, hob in seiner Begründung den Mitwirkungs-Charakter des Projektes und die beispielhafte Nutzung vieler städtischer Kommunikationsformen hervor. Für die Umsetzung erhalten die Initiatoren ein Preisgeld von 51.300 Euro. 

In diesem Jahr lautete das Motto des Deutschen Naturschutzpreis „Stadt braucht Natur“. Eingereichte Vorschläge sollten darauf ausgerichtet sein, das Bewusstsein der Menschen für die Natur in Siedlungsgebieten zu schärfen und sie für ein Naturschutzengagement zu motivieren. Unter 13 Finalisten ging das Leipziger Konzept als eines der drei besten hervor. 

Leipzig ist eine grüne Stadt. Auenwald, Parks und Gärten, Kleingärten und grüne Innenhöfe prägen die Stadt und ihr Umland. Zum Stadtbild gehören auch zahlreiche Brachflächen, auf denen die Natur in ihrer ganzen Vielfalt und Wildnis in der Stadt wieder Fuß fasst. Mit dem Projekt „Natur findet Stadt-Kultur“ soll das Bewusstsein und das Engagement der Bürger für all diese Formen grüner Freiräume gestärkt und gebündelt werden. Im Laufe des Jahres 2013 laden im Rahmen des „Leipziger Gartenprogramms“ vielfältige Aktionen zum Naturerleben mit allen Sinnen ein.

Ein wesentlicher Baustein des Gartenprogramms 2013 ist eine Seminarreihe zur Ausbildung ehrenamtlicher Parkpfleger. Den Teilnehmern wird das Basiswissen zum Thema „Naturschutz und Gartendenkmalpflege“ vermittelt. Zudem sind praktische Pflegeeinsätze in Leipziger Park- und Grünanlagen geplant. Die Bürger sollen mitmachen und gestalten. Das ist auch bei den „Offenen Gärten“ gefragt. Es geht um die Wiederentdeckung der gemeinschaftlichen Obst- und Gemüseproduktion auf Freiflächen in der Stadt.

 

Desweiteren werden kulturgeschichtliche, botanische und vogelkundliche Exkursionen unter fachkundiger Anleitung organisiert, dazu Geocaching als Anreiz zur selbständigen Erkundung der Stadtnatur. Kunst- und Pflanzaktionen im Leipziger Osten, wo es viele Stadtbrachen gibt, sollen die Idee eines neuen Parkbogens weitertragen. Jugendliche können sich bei einem Medien-Wettbewerb mit dem Thema „Naturraum Park“ auseinandersetzen.

Das Gartenprogramm ist auch medial stark präsent. Ein eigenes Gartenmagazin, eine Internetseite samt Blog sowie Postkartenaktionen spiegeln die Aktivitäten wieder. Für zusätzliche Aufmerksamkeit sorgt die Nominierung des „Park des Jahres“. Dafür wurde der „Richard Wagner Hain“ in Leipzig ausgewählt. Der im Jahr 2013 anstehende 200. Geburtstag Richard Wagners eröffnet zusätzliche Möglichkeiten zur Verzahnung von Natur und Kultur.

Mit der Vielfalt der Aktivitäten in einer äußerst professionellen Aufbereitung als Gesamtkonzept hat das Projekt „Natur findet Stadt-Kultur“ nach Ansicht der Jury Modellcharakter für andere Städte.

 

Übersicht der Projektpartner vor Ort:

Stiftung „Bürger für Leipzig“

Grüner Ring Leipzig

Ökolöwe, Umweltbung Leipzig e.V.

Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V.

Culturtraeger

Kreuzer, Stadtmagazin