Preisträger-Videos 2013 online

Die Filme der Förderpreisträger-Projekte „Ungehindert engagiert“, „Tauchen für den Naturschutz“ und „Trave-Kids auf Flusssafari“ sind fertig! |Zur Meldung >>

Deutscher Naturschutzpreis 2013 verliehen

Förderpreise gehen an Projekte aus Berlin, Brandenburg und Schleswig-Holstein. Auenexperte Prof. Emil Dister erhält den Ehrenpreis. Online-Abstimmung kürt 20 Gewinner mit dem Bürgerpreis. |Zur Meldung >>

Bewerbungsphase 2013 beendet

Die Bewerbungsfrist für den Deutschen Naturschutzpreis ist beendet. Die Preisverleihung findet am 30. August 2013 in Bonn statt. |Zur Meldung >>

Bürgerpreis 2013 - So haben Sie entschieden: zu den Ergebnissen
Zurück zur Startseite

Neues Jahresthema

Natur in der Stadt ist Schwerpunktthema des Deutschen Naturschutzpreises 2012.

Bonn, 17. November 2011 – Das neue Schwerpunktthema des Deutschen Naturschutzpreises 2012 stellt die Natur im Siedlungsbereich in den Vordergrund. Dies wurde im Rahmen der aktuellen Verleihung des Deutschen Naturschutzpreises 2011 heute in Bonn bekannt gegeben. Unter dem Motto „Stadt braucht Natur – gemeinsam für Vielfalt, Naturerfahrung und Lebensqualität“ werden besonders originelle, zukunftsweisende und vorbildliche Projektideen gesucht, die Natur vor unserer Tür gestalten, erleben und vermitteln. 

„Mit der frühen Veröffentlichung des neuen Jahresthemas wollen wir potenziellen Initiativen bereits frühzeitig die Möglichkeit eröffnen, geeignete Projektideen und Konzepte zu entwickeln“, teilten das Bundesamt für Naturschutz und der Outdoor-Ausrüster Jack Wolfskin als Veranstalter mit. Die offizielle Ausschreibung mit allen Details zum Jahresthema soll im Januar 2012 erfolgen.

Mehr als 80 Prozent der Deutschen leben in Städten und in Ballungsräumen. Naturflächen haben besonders hier eine hohe Bedeutung für die Lebensqualität: Sie prägen das Stadtbild, geben Raum für Freizeit und Erholung und übernehmen wichtige Funktionen für die Luftreinigung, den Lärmschutz und die Trinkwasserversorgung. Die Bevölkerung teilt sich ihr Wohnumfeld häufig mit einer erstaunlich großen Vielfalt von Pflanzen und Tieren, die in oft überraschenden Lebensräumen ihre Nischen gefunden haben. Die Natur ist längst in der Stadt. Allerdings erleben wir gerade im städtischen Umfeld auch eine Entfremdung zur Natur, zu ihrer Vielfalt und ihren Funktionsweisen, aber auch zur Nutzung natürlicher Ressourcen, wie zum Beispiel für die Lebensmittelproduktion. Wie wächst eine Tomate, welche Wildtiere leben in der Stadt und warum sorgen Bäume für gute Luft? - Natur in der Stadt bietet eine einzigartige Chance, ihre Bedeutung im unmittelbaren Wohn- und Lebensumfeld zu beobachten, zu erleben und zu begreifen.

Der Deutsche Naturschutzpreis lenkt daher seine Aufmerksamkeit 2012 gezielt auf die Natur in allen Siedlungsbereichen von der Stadt bis zum Dorf. Alle Bürgerinnen und Bürger, Schulen und Kindergärten, Vereine u.a. Einrichtungen sind aufgerufen, sich mit Naturschützern, Stadtplanern und Flächenbesitzern zu vernetzen und gemeinsam Ideen zu entwickeln, wie Naturerlebnis, Naturbildung und Naturschutz in Siedlungsräumen gefördert werden können. Biologische Vielfalt soll erleb- und wahrnehmbar und ihre Bedeutung verstärkt ins Bewusstsein der Bürger und Politiker gerückt werden. Es sollen neue Wege aufzeigt werden, mit denen sich Natur und Mensch in Siedlungsräumen verbinden und gegenseitig positiv beeinflussen können.