Preisträger-Videos 2013 online

Die Filme der Förderpreisträger-Projekte „Ungehindert engagiert“, „Tauchen für den Naturschutz“ und „Trave-Kids auf Flusssafari“ sind fertig! |Zur Meldung >>

Deutscher Naturschutzpreis 2013 verliehen

Förderpreise gehen an Projekte aus Berlin, Brandenburg und Schleswig-Holstein. Auenexperte Prof. Emil Dister erhält den Ehrenpreis. Online-Abstimmung kürt 20 Gewinner mit dem Bürgerpreis. |Zur Meldung >>

Bewerbungsphase 2013 beendet

Die Bewerbungsfrist für den Deutschen Naturschutzpreis ist beendet. Die Preisverleihung findet am 30. August 2013 in Bonn statt. |Zur Meldung >>

Bürgerpreis 2013 - So haben Sie entschieden: zu den Ergebnissen
Zurück zur Startseite

Der Ehrenpreis

Der Ehrenpreis wird als Sonderpreis einmal jährlich im Rahmen des Deutschen Naturschutzpreises vergeben. Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten, die sich in herausragender und beispielgebender Weise für den Naturschutz in Deutschland einsetzen. 

Nominierung
Nominierungsberechtigt sind die Bundesvorsitzenden und Präsidenten der auf Bundesebene anerkannten Naturschutzvereinigungen sowie die Jurymitglieder des Deutschen Naturschutzpreises. 

Nominiert werden können sowohl haupt- als auch ehrenamtlich im Naturschutz tätige Personen. Ausschlaggebend sind das bisher geleistete persönliche Engagement und die tatsächlich erreichten Effekte für den Naturschutz in Deutschland. 

Ein Bezug zum aktuellen Jahresthema ist wünschenswert, aber keine Bedingung. Weitere Auswahlkriterien sind die Vorbild- und Multiplikatorwirkung des Preisträgers oder der Preisträgerin. Über die Vergabe entscheidet die vom Bundesamt für Naturschutz benannte, interdisziplinär besetzte Jury.

Nominierungsschluss ist der 27. Mai 2013