Zurück zur Website des Deutschen Naturschutzpreises
Zurück zur Startseite
„Klassenzimmer am See“ – Erweiterung durch „Klassenzimmer auf dem See“

70378 Max-Eyth-See, Stuttgart

„Klassenzimmer am See“ – Erweiterung durch „Klassenzimmer auf dem See“

Am Max-Eyth-See in Stuttgart befindet sich das „Klassenzimmer am See“: unter fachlicher Anleitung eines Naturpädagogen erforschen Schulklassen dort das Gewässer. Die Stiftung Christoph Sonntag GmbH erweitert das Angebot in Kooperation mit der Stuttgarter Jugendhaus gGmbH um das „Klassenzimmer auf dem See“ (Bootsfahrten zur Wasserprobenentnahme). Mittel zur Vergütung der Fachkraft fehlen noch.

Das Projekt "Klassenzimmer am See" wurde 2009 gebaut und 2010 startete es in die erste Saison (15.04.-15.10.). Seitdem können Schulklassen und Gruppen sich anmelden und einen Vor- oder Nachmittag mit unserem Mitarbeiter vor Ort am Gewässer verbringen. Das Angebot ist kostenlos.

Wir möchten das "Klassenzimmer am See" nun um das "Klassenzimmer auf dem See" erweitern. Dazu möchten wir gemeinsam mit der Stuttgarter Jugendhaus gGmbH, die vor Ort ein Bootshaus mit verschiedenen Booten hat, kooperieren. Es soll das Erlebnis und das Erkunden des Gewässers mit einer Bootsfahrt (Kajak, Canadier) und dabei Wasserproben auf dem See nehmen, verschiedene Parameter messen, kombiniert werden. Wir testen die Kooperation derzeit an vier Nachmittagen der gesamten Saison im Rahmen eines Offenen Angebotes und es wird gerne und dankend angenommen.

Was macht das Projekt besonders preiswürdig?

Unser Projekt macht besonders die einmalige Lage/Situation preiswürdig.
Im dicht besiedelten Stuttgart, angrenzend an "soziale Brennpunktviertel" liegt der Max-Eyth-See (trotz seiner ganzen Probleme) wie eine (Erholungs-)Perle inmitten der Stadt. Hinzu kommt, dass der Neckar direkt angrenzend fliesst und es beim Klassenzimmer am See ein Quellbecken gibt. Das bedeutet, dass es drei unterschiedliche Gewässertypen bzw. -qualitäten zu erkunden und vergleichen gibt.

Wofür wird das Preisgeld verwendet?

Das Preisgeld soll zur angemessenen Vergütung eines Naturpädagogen/Landschaftsökologe während der Saison 2013 und wenn ausreichend 2014 eingesetzt werden. Wir haben das Klassenzimmer am See 2009 mithilfe von vielen einmaligen Unterstützern gebaut und gestartet. Für den dauerhaften Betrieb gibt es bisher leider keinen regelmäßigen Unterstützer. Für Vergütung bzw. Honorar des Mitarbeiters vor Ort haben wir bisher auch ohne Erfolg versucht, Unterstützung zu bekommen. Somit wäre eine Erweiterung und ein Ausbau des kostenlosen Angebotes für angemeldete Gruppen ohne das Preisgeld nicht möglich.

Eingereicht von

Stiphtung Christoph SonntagGmbH Kerstin Höß

Verein, Organisation, Initiative

Die Stiphtung Christoph SonntagGmbH ist eine gemeinnützige GmbH.

Beteiligte Organisationen

Stuttgarter Jugendhaus gGmbH, Projekt Von Fischen und Frachtern

Pate

Bernd-Marcel Löffler,

Bezirksvorsteher Mühlhausen (Stadtteil Stuttgart)

zurück zur Übersicht