Zurück zur Website des Deutschen Naturschutzpreises
Zurück zur Startseite
Ein Froschkönig-Teich für den Mörchenpark – Erweiterung eines Berliner Biotops

10243 Berlin

Ein Froschkönig-Teich für den Mörchenpark – Erweiterung eines Berliner Biotops

Mitten im Berliner Stadtzentrum und direkt am Spreeufer befindet sich ein nachhaltiges und partizipatives Biotop. Dort finden Schulen, Kindergärten und die Öffentlichkeit urbane Gärten und ein naturnahes Flachufer als Lehr- und Lernort. Träger ist der gemeinnützige Bürgerverein Mörchenpark e. V. Das Biotop soll um einen Froschkönig-Teich mit Feuchtwiese erweitert werden. Die Mittel für den Bau der Anlage fehlen noch.

Mitten im Berliner Stadtzentrum und direkt am Spreeufer, entwickelt der gemeinnützige Bürgerverein Mörchenpark e.V. auf den Freiflächen des Holzmarktdorfes ein nachhaltiges und partizipatives Biotop, urbane Gärten und ein naturnahes Flachufer.

In Zusammenarbeit mit Landschaftsgärtnern, Pädagogen und weiteren Mitwirkenden werden ökologische Projekte und soziale Aktivitäten ermöglicht, so dass ein direkter Dialog und Wissenstransfer zwischen Akteuren und Nutzern stattfinden kann. Bepflanzungsaktionen, Schul-, und Nutzgärten, nachhaltiger und ökologischer Obst- und Gemüseanbau im urbanen Raum stärken dabei das Umweltbewusstsein, auch nachfolgender Generationen, und eröffnen eine neue Sichtweise auf ökologisch wertvolle Stadtkonzepte.

Angrenzend an das bereits entstandene Flachufer, welches nun einen Ausstieg für Biber, Otter und Enten bietet und somit Natur, Mensch und die Tierwelt in der Stadt verbindet, soll ein Feuchtwiesenbiotop mit einem ca. 100 qm großem Teich entstehen. Dieses feuchte Biotop ist ein wahres Refugium für eine Vielzahl von Insekten, Frösche , Vögel und Wasserpflanzen. Neben der Vermittlung von Natur-, und Artenschutz, fungiert der Teich sowie die Feuchtwiese als Lehrort für Schulen, Kindergärten und die allgemeine Öffentlichkeit.

Was macht das Projekt besonders preiswürdig?

Der Teich und die angrenzende Feuchtwiese sowie das naturnahe Flachufer der Spree verbinden auf einzigartige Weise die Natur, Menschen und Tiere mitten in der Großstadt Berlin. Der Teich und das feuchte Biotop befördern die Vermittlung von Natur-, und Artenschutz und stellen gleichzeitig ein Lehrort für Schulen, Kindergärten und die Allgemeinheit dar. Zudem kann und soll das Projekt kurzfristig errichtet werden und ist unkompliziert umsetzbar.

Wofür wird das Preisgeld verwendet?

Mit Hilfe des Preisgeldes sollen Materialien für die Anlage des ca. 100 qm großen Froschkönig-Teiches angeschafft werden. Die Kosten für die Teichkomponenten, wie Folie, Wasser-, und Uferpflanzen, Teichsaat belaufen sich auf ca. 2390 €.

Eingereicht von

Doreen Meiser

Verein, Organisation, Initiative

Der gemeinnützige Bürgerverein Mörchenpark e.V. hat sich im April 2012 gegründet und führt bis zum heutigen Tag bereits über 500 Mitglieder und spiegelt somit das enorm große Interesse der Bürger Berlins ihre Stadt, insbesondere das Spreeufer, nachhaltig, ökologisch und partizipativ zu gestalten und zu entwickeln. Der Verein ist inzwischen zu einer Plattform gewachsen, die viele Interessen und Aktivitäten in unterschiedlichen Arbeitsgruppen bündelt und bereits einige Erfolge, wie das naturnahe Flachufer, der Beginn des Uferwegbaus oder die ersten Bepflanzungsaktionen verzeichnen kann. Die Vereinsstruktur und das interne Vereinsleben wird dabei vom ehrenamtlichen Engagement seiner Mitglieder getragen und umgesetzt.

Beteiligte Organisationen

Der gemeinnützige Bürgerverein Mörchenpark e.V. ist stimmberechtigtes Mitglied in der Genossenschaft der Holzmarkt-Initiative. In dieser vertritt der Mörchenpark e.V. die Interessen der BürgerInnen Berlins, den öffentlichen Raum an der Spree nachhaltig zu sichern und zu gestalten, in dem der Verein die öffentlichen Park-, Garten- und Uferflächen auf dem Holzmarkt entwickelt.

Pate

Hans-Christian Ströbele,

Abgeordneter der Fraktion B90/Die Grünen im Bundestag

zurück zur Übersicht