Zurück zur Website des Deutschen Naturschutzpreises
Zurück zur Startseite
„Umweltagenten unterwegs“ – Grundschüler erkunden Oberhausener Gewässer

46119 Oberhausen

„Umweltagenten unterwegs“ – Grundschüler erkunden Oberhausener Gewässer

Einmal wöchentlich untersuchen 12 Schüler der offenen Kardinal-von-Galen Ganztags-Grundschule unterschiedliche Gewässer im Stadtgebiet Oberhausen. Die erhobenen Daten zu Wasserqualität, Wasserkreislauf & Co. werden ausgewertet und in der Schule, den Eltern und der Öffentlichkeit präsentiert. Das Preisgeld soll zur Verbesserung der Ausstattung und für weitere Ausflugsziele eingesetzt werden.

Einmal in der Woche sind die Umweltagenten (12 Kinder der Klassen 1-4) 2-3 Stunden umweltfreundlich unterwegs, um im Stadtgebiet die Gewässer (Bäche, Teiche; Ruhr, Kanal, Emscher) aufzusuchen, um das Leben im/am Wasser zu entdecken und zu erforschen (Pflanzen, Tiere, Wasserqualität, Gewässersrt,…), um Informationen angefangen vom Wasserkreislauf über Wasserstraßen, Wasserqualität, Grundwasser, Trinkwasser, bis hin zum Abwasser und dem virtuellen Wasser zu besprechen, praxisnah zu erfahren, zu erfassen und auszuwerten.

In einer praxisnahen Präsentation werden diese Forschungsergebnisse den anderen Schülern, der Schule, den Eltern und der Öffentlichkeit dargestellt um für das wichtigste Lebenselement zu sensibilisieren und für den Umweltschutz zu aktivieren. Betreut von einer Umweltbildnerin, unterstützt von den anderen Institutionen wird sich durch die vertiefende Wiederholung hoffentlich bei vielen Mitwirkenden ein positives, die Natur unterstützendes Bewusstsein, bilden.

Was macht das Projekt besonders preiswürdig?

Da das Projekt langfristig läuft, können sich die Kinder regelmäßig, über ein Jahr, ganzheitlich mit dem Thema „Wasser“ auseinandersetzen, werden Zusammenhänge deutlich, kann die Notwendigkeit von Natur-, Klima-, Wasserschutz vertiefend eigenständig abgeleitet werden. Vernetzung/Erkundung vor Ort zeigen den Kindern/Eltern den Weg in die Natur vor der Haustür u. die Möglichkeit täglich das Element Wasser zu erleben, entdecken und die, genauer hingeschaut, nicht wenigen Naturräume zu erhalten.

Wofür wird das Preisgeld verwendet?

Um die Ausstattung der Umweltagenten zu verbessern, um allen Kindern des Ganztages einen AUsflug an den Rotbach unserer Region zu ermöglichen und um die Präsentation der Ergebnisse praxisnah den Kinder, den Eltern dem Umfeld als Multiplikator zu vermitteln, denn so schön und einfach kann Naturschutz sein

Eingereicht von

bettina glowka

Verein, Organisation, Initiative

Offener Ganztag der Kardinal-von-Galen Grundschule mit 62 angemeldeten Kindern. Eine Grundschule mit ca. 170 Kindern in einem Stadtteil mit vielen ausländischen Mitbürgern und sozial schwachen Familien.

Beteiligte Organisationen

In das Projekt eingebunden: BUND, Haus Ripshorst, Emschergenossenschaft/Lippeverband, WBO, RWW, Wasser- und Schifffahrtsamt Duisburg, Rheinfelsquelle Hövelmann GmbH

Pate

Dieter Janssen,

Bezirksbürgermeister

zurück zur Übersicht