Zurück zur Website des Deutschen Naturschutzpreises
Zurück zur Startseite
Erlebnisraum Röslauaue – Natur spielend erfahren

95632 Wunsiedel-Schönbrunn

Erlebnisraum Röslauaue – Natur spielend erfahren

Durch Zusammenarbeit von Kindern und Erwachsenen sind in der Röslauaue südlich von Wunsiedel-Schönbrunn zwei Biotopflächen mit Spielmöglichkeiten entstanden. Die Kinder- und Jugendgruppe des Obst- und Gartenbauvereins Schönbrunn 1922 e. V. hat zudem das angrenzende Auwäldchen bepflanzt und vergrößert. Das Preisgeld soll für die zukünftige Gestaltung und Pflege sowie einen Wasserspielplatz eingesetzt werden.

Auf einer artenarmen Wiese in der Röslauaue im Süden von Schönbrunn entstehen derzeit zwei Biotopflächen mit Spielmöglichkeiten für Kinder. Die zu gestaltenden Flächen sollen zum Teil als Ausgleich für den Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße zwischen den Dörfern Schönbrunn und Breitenbrunn dienen. Das Gesamtkonzept wurde durch den Obst- und Gartenbauverein Schönbrunn, gemeinsam mit der Kinder- und Jugendgruppe in Absprache mit dem Landratsamt Wunsiedel, dem Wasserwirtschaftsamt Hof und der Stadt Wunsiedel erarbeitet und durchgeführt. Über 40 Kinder und Erwachsene waren bei vielen Arbeitseinsätzen beteiligt.

Hier entsteht in einer Fläche ein naturnaher Spielplatz in Form eines Stelzendorfes, der zum Verweilen und zur spielerischen Naturerfahrung in der Flussaue einlädt. Im April wurden hierfür neun 4m hohe Weidenstämme eingegraben und im Sommer werden Podeste gebaut. Das angrenzende Auwäldchen in der zweiten Fläche wird durch die Kindergruppe mit Eschen, Erlen und Weidensteckhölzern bepflanzt und somit vergrößert. Die neu geschaffenen Überschwemmungsbereiche werden mit Schilf und Wasseriris bepflanzt. Hier kann die Dynamik des Flusses im Wechsel der Jahreszeiten beobachtet werden. Der seit 2010 hier lebende Biber wird die Flächen als zusätzlichen Lebensraum nutzen zu können.

Durch das Röslautal bei Schönbrunn verläuft der 42 km lange, grenzübergreifende Fahradweg zwischen Leupoldsdorf und As in Tschechien der stark genutz wird.Wir möchten das Projekt im nächsten Jahr ausbauen und freuen uns auf Ihre Unterstützung.

Was macht das Projekt besonders preiswürdig?

Vor und während des Projektes wurde den Kindern der Lebensraum Flussaue erklärt und nahe gebracht. Durch die Anlage der Biotopflächen wird die Verbundenheit der Kinder zum Lebensraum Aue auf Dauer gestärkt. Kinder und Erwachsene können gemeinsam spielerich die Umwelt erfahren. Für alle Beteiligten ist im Sinne eines Mitgestaltungsprozesses Nachhaltigkeit mit allen Sinnen "erfahrbar". Das neu geschaffene Stück Natur kann Treffpunkt, Ruhe-, Freizeit- und Erholungsraum für alle Beteiligten werden.

Wofür wird das Preisgeld verwendet?

Wir wollen unsere Kindern für die Natur begeistern und deshalb die Gestaltung und Pflege der Biotopflächen und des Kinderspielplatzes im nächsten Jahr weiter entwickeln und abschließen. Ein Bereich des Flussufers soll als Wasserspielplatz und Badestelle umgewandelt werden. Am Fahrradweg soll eine naturnahe Rastmöglichkeit entstehen.

Eingereicht von

Stefan Schürmann

Verein, Organisation, Initiative

Der Obst- und Gartenbauverein Schönbrunn ist mit 263 Mitgliedern der größte im Dorf (985 Einwohner). Die Kinder- und Jugendgruppe mit 43 Mitgliedern nimmt einen großen Anteil des Vereinslebens ein. 2005/06 wurde der verschlammte Weiher mitten im Dorf zu einem Biotop- und Schwimmteich umgestaltet. Für diese Maßnahme erhielten wir den Umweltpreis der Kulmbacher Brauerei. 2010 wurde ein verfallener Brauereikeller wieder aufgebaut und zu einem Fledermauswinterquartier umgebaut. Hierfür wurde der Verein vom Bayerischen Umweltministerium ausgezeichnet (Fledermäuse Willkommen). Im vergangenen Winter konnten sechs Fledermäuse (ein Braunes Langohr, vier Wasserfledermäuse und eine Fransenfledermaus) entdeckt werden.
Die Gruppe hat einen eigenen Gemüse- und Kräutergarten. Hier werden Kartoffeln gesteckt, Gemüse angebaut, Äpfelgeprsst und Sauerkraut hergestellt. Der Obst- und Gartenbauverein ist bemüht den Naturschutz und den Nachhaltigkeitsgedanken bei den Kindern zu verankern.

Beteiligte Organisationen

- Obst- und Gartenbauverein Schönbrunn 1922 e.V. mit seiner
- Kinder- und Jugendgruppe ("Die Schönbrunner Gartenzwerge")
- Landratsamt Wunsiedel - untere Naturschutzbehörde- da die Flächen in einem Landschaftsschutzgebiet liegen
- Wasserwirtschaftsamt Hof da die Flächen im Überschwemmungsbereich der Räöslau liegen
- Stadt Wunsiedel als Besitzerin der Projektflächen

Sponsoren
- Obst- und Gartenbauverein Schönbrunn
- Sparkasse Hochfranken
- E-Center Enders Wunsiedel

Pate

Dr. Karl Döhler,

Landrat Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge

zurück zur Übersicht