Zurück zur Website des Deutschen Naturschutzpreises
Zurück zur Startseite
Auenzentrum Neuburg – Die Fischfauna der Donau im Blick

86633 Neuburg a.d. Donau

Auenzentrum Neuburg – Die Fischfauna der Donau im Blick

Das Auenzentrum Neuburg e.V. wird ehrenamtlich von einem Förderverein betreut und geführt. Dazu zählen das von der katholischen Universität Eichstätt betriebene Aueninstitut, das Auenforum, welches das Auenmagazin auflegt und das Aueninformationszentrum. Um das Thema „Fischfauna der Donau“ aufbereiten und in die Ausstellung des Auenzentrums integrieren zu können, werden Mittel benötigt.

Das Auenzentrum Neuburg wurde vom Förderverein Auenzentrum Neuburg e.V. zur Unterstützung des Projektes "Dynamisierung der Donauauen zwischen Neuburg und Ingolstadt" im ehemaligen Jagdschloss Grünau eingerichtet. Das Auenzentrum besteht aus drei Teilen, dem Aueninstitut, das von der Katholischen Universität Eichstätt betrieben wird, dem Auenforum, das unter anderem auch das Auenmagazin als populärwissenschaftliches Magazin für Auen auflegt und dem Aueninformationszentrum, das über alle Aspekte der Flüsse und ihrer Auen informieren will und Umweltbildung betreibt.

Der Förderverein hat in den vergangenen Jahren ca. 750.000 € in das Auenzentrum seinen Ausbau und Betrieb investiert, 250.000 € waren Fördermittel die restliche 500.000 € Spenden und Mitgliedsbeiträge. 15-20 tsd. Besucher im Jahr zeigen, dass Intention, Inhalt und Darbietung der Themen im Aueninformationszentrum die Besucher überzeugt haben.

Das Auenzentrum wurde ehrenamtlich aufgebaut und wird auch derzeit ehrenamtlich geführt und betreut, die Anstellung von hauptamtlichen Beschäftigten kann sich der Förderverein mit derzeit 60 Mitgliedern leider nicht leisten.

Was macht das Projekt besonders preiswürdig?

Ein von einem Förderverein getragenes Auenzentrum in der vorliegenden Ausrichtung, Forschung, Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung, in das keine öffentlichen Gelder fließen ist m. E. ein einzigartiges Projekt in Deutschland.

Wofür wird das Preisgeld verwendet?

Bisher konnte die Fischfauna der Donau aufgrund von finanziellen Engpässen im Informationszentrum nicht im erforderlichen Umfang für die Besucher aufbereitet und ausgestellt werden. Mithilfe des Preises könnte der Verein dieses Thema für seine Gäste aufbereiten und in die Ausstellung integrieren.

Eingereicht von

Förderverein Auenzentrum Neuburg

Beteiligte Organisationen

Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, Stadt Ingolstadt, Stadt Neuburg a.d. Donau, Katholische Universität Eichstätt Ingolstadt

Pate

Friederike Geißler,

Hausfrau

zurück zur Übersicht