Zurück zur Website des Deutschen Naturschutzpreises
Zurück zur Startseite

Die Bewertungskriterien

Mindestkriterien

Alle Projektideen werden anhand folgender Mindestkriterien bewertet. Wenn eine dieser Kriterien nicht erfüllt ist, werden die Projekte vom weiteren Wettbewerb ausgeschlossen.

  • Sie müssen einen Bezug zum Jahresthema haben
  • Sie müssen einen sinnvollen Beitrag zum Naturschutz oder zur positiven Bewusstseinsbildung für Naturschutz leisten
  • Sie müssen umsetzbar sein
  • Sie müssen einen Paten oder eine Patin benennen

Zusatzkriterien

Bei der fachlichen Bewertung können sich folgende Aspekte zusätzlich positiv auswirken

  • Originalität der Projektidee
  • Vorbildfunktion und leichte Nachahmbarkeit
  • Vernetzung mit anderen Akteurs- und Interessensgruppen
  • Kommunikationswirkung in der Öffentlichkeit

Um sicher zu stellen, dass Sie alle Anforderungen für Ihre Bewerbung berücksichtigt haben, steht Ihnen eine Checkliste zur Verfügung. Bitte beachten Sie diese, bevor Sie das Bewerbungsformular ausfüllen

Erläuterung zu den Mindestkriterien

Bezug zum Jahresthema

Das Jahresthema 2013 lautet „Lebensraum Wasser – Vielfalt entdecken, erleben, erhalten“. Alle am Wettbewerb teilnehmenden Projekte müssen einen thematischen Bezug dazu haben. 

Sinnvoller Beitrag zum Naturschutz

Alle Projektideen, die am Wettbewerb um den Bürgerpreis teilnehmen wollen, müssen einen sinnvollen Beitrag zum Naturschutz oder zur positiven Bewusstseinsbildung für Naturschutz leisten. Machen Sie deutlich, worin dieser Beitrag bei Ihrem Projekt liegt. Der Schwerpunkt Ihres Projekts kann dabei sowohl im Bereich Naturerlebnis und Naturvermittlung als auch im Bereich Biotop- und Artenschutz liegen oder gerne mehrere dieser Aspekte miteinander verknüpfen.

Umsetzbarkeit

Die Projekte müssen umsetzbar sein. Daher sollten Sie z. B. bei Projektideen, die öffentliche Flächen und fremde Grundstücke betreffen, deutlich machen, dass die Eigentümer (Stadt, Gemeinde, Unternehmen, private Grundstückseigner) hinter Ihnen stehen und Sie bei Ihren Plänen unterstützen.

Patenschaft

Jeder Bewerber und jede Bewerberin um den Bürgerpreis muss zusammen mit seiner/ ihrer Bewerbung einen Paten oder eine Patin benennen, der/ die mit seinem/ ihrem Namen für sein Projekt bürgt. Eine vom Paten unterschriebene Erklärung muss mit der Bewerbung eingereicht werden. Der Pate darf nicht identisch mit dem Bewerber bzw. Mitglied der sich bewerbenden Organisation sein.  Ausführliche Informationen dazu erhalten Sie hier.

Erläuterungen zu den Zusatzkriterien

Originalität der Projektidee

Seien Sie kreativ. Naturschutzprojekte können so vielfältig sein. Besonders kluge Ideen fallen auf. Das kann Ihnen helfen, Partner und Unterstützer zu finden und öffentliche Aufmerksamkeit für Ihr Projekt zu erzeugen. 

Vorbildfunktion und Nachahmbarkeit

Ein Ziel des Deutschen Naturschutzpreises ist es, möglichst viele Menschen zu motivieren, sich im Naturschutz zu engagieren. Daher werden besonders Projektideen gefördert, die ein hohes Potential haben, über das eigene Projekt hinaus weitere Personengruppen zu erreichen, zum Mitmachen zu motivieren und ein Nachahmen der Projektidee leicht zu ermöglichen.

Vernetzung von Gruppen

Versuchen Sie Ihr Projekt auf viele Beine zu stellen und verbinden Sie verschiedene Akteure, Fachleute und Interessensgruppen miteinander. Besonders wünschenswert ist es, dass auch Personengruppen involviert werden, die bisher nichts oder wenig mit dem Thema Naturschutz zu tun hatten.

Kommunikationswirkung

Machen Sie auf Ihr Projekt aufmerksam. Vielleicht berichtet die örtliche Presse über Ihr Vorhaben. Sie haben eine Schul-Website oder Ihr Verein nutzt die Social Medias? Zeigen Sie Ihre Ideen, wie Sie es schaffen, damit viele Menschen von Ihrem Projekt erfahren.

zum Seitenanfang