Preisträger-Videos 2013 online

Die Filme der Förderpreisträger-Projekte „Ungehindert engagiert“, „Tauchen für den Naturschutz“ und „Trave-Kids auf Flusssafari“ sind fertig! |Zur Meldung >>

Deutscher Naturschutzpreis 2013 verliehen

Förderpreise gehen an Projekte aus Berlin, Brandenburg und Schleswig-Holstein. Auenexperte Prof. Emil Dister erhält den Ehrenpreis. Online-Abstimmung kürt 20 Gewinner mit dem Bürgerpreis. |Zur Meldung >>

Bewerbungsphase 2013 beendet

Die Bewerbungsfrist für den Deutschen Naturschutzpreis ist beendet. Die Preisverleihung findet am 30. August 2013 in Bonn statt. |Zur Meldung >>

Bürgerpreis 2013 - So haben Sie entschieden: zu den Ergebnissen
Zurück zur Startseite

Teilnehmer

Wer kann sich für den Bürgerpreis bewerben?

Teilnehmen können alle ehrenamtlich im Naturschutz engagierten Einzelpersonen, Schulklassen, Kindergärten, Bildungs- und Jugendeinrichtungen sowie Bürgerinitiativen.

zum Seitenanfang

Müssen Bewerber Naturschutzfachleute sein?

Mit dem Bürgerpreis sollen möglichst viele Menschen angesprochen und motiviert werden, eigene Projektideen zum Naturschutz einzureichen. Der Preis richtet sich ausdrücklich an "Nicht-Profis".

zum Seitenanfang

Können sich Naturschutzbehörden für den Bürgerpreis bewerben?

Naturschutzbehörden sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

zum Seitenanfang

Können sich Unternehmen für den Bürgerpreis bewerben?

Privatwirtschaftliche Unternehmen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

zum Seitenanfang

Bewerbung

Welche Projekte können mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet werden?

Alle Projekte mit einer guten und umsetzbaren Projektidee zum Thema Naturschutz können mit dem Bürgerpreis des Deutschen Naturschutzpreises ausgezeichnet werden. Die Projektideen müssen einen sinnvollen Beitrag zur positiven Bewusstseinsbildung für den Naturschutz, z.B. durch Naturerlebnis oder Naturbildung, und/oder zum Biotop- und Artenschutz leisten.

zum Seitenanfang
 

Wie kann man sich für den Bürgerpreis bewerben?

Die Bewerbung erfolgt online über ein Bewerbungsformular auf der Internetseite des Deutschen Naturschutzpreises. Jeder Bewerber gibt alle erforderlichen Daten und Informationen eigenhändig ein.

zum Seitenanfang

Welche Mindestkriterien muss ich bei einer Bewerbung beachten?

  • Die Projekte müssen einen Bezug zum Jahresthema haben.
  • Die Projekte müssen einen sinnvollen Beitrag zum Naturschutz oder zur positiven Bewusstseinsbildung für Naturschutz leisten.
  • Die Projekte müssen umsetzbar sein.
  • Ein Pate muss das Projekt unterstützen.

zum Seitenanfang

Müssen alle Mindestkriterien eingehalten werden?

Wenn eines der Mindestkriterien nicht erfüllt ist, wird das Projekt vom Wettbewerb ausgeschlossen.

zum Seitenanfang

Welche Kriterien können sich bei der fachlichen Bewertung zusätzlich positiv auswirken?

  •  Originalität der Projektidee
  • Vorbildfunktion und leichte Nachahmbarkeit
  • Vernetzung mit anderen Akteurs- und Interessensgruppen
  • Kommunikationswirkung in der Öffentlichkeit

zum Seitenanfang

Gibt es eine Checkliste, in der alle erforderlichen Unterlagen für die Bewerbung aufgeführt sind?

Eine Checkliste für die Bewerbung finden Sie unter folgendem Link hier auf der Internetseite.

zum Seitenanfang

Welche Informationen müssen im Online-Bewerbungsformular angegeben werden?

  • der Projektname mit aussagekräftigem Titel
  • eine Projektbeschreibung mit max. 2000 Zeichen
  • beteiligte Organisationen, Initiativen oder Institutionen
  • Verwendung des Preisgeldes
  • besondere Eigenschaften des Projektes
  • die persönlichen Daten des Paten mit Anrede, Namen, Vorname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Telefon, E-Mail (persönliche Daten werden nicht veröffentlicht)
  • eine Patenschaftserklärung

zum Seitenanfang

Was ist eine Patenschaftserklärung?

Die Patenschaftserklärung ist ein Dokument, in dem eine Person ihr Einverständnis dafür gibt, als Pate für den Bürgerpreis des Deutschen Naturschutzpreises bereit zu stehen.

zum Seitenanfang

Wie erhalte ich eine Patenschaftserklärung?

Eine Patenschaftserklärung ist bereits unter folgendem Link vorbereitet. Sie muss nur noch ausgedruckt, ausgefüllt, unterschrieben, eingescannt oder fotografiert und in dem dafür vorgesehenen Bereich des Online-Bewerbungsformulars eingestellt werden.

zum Seitenanfang

Wer kann Pate sein?

Paten können Naturschutzfachleute aus der Gemeinde, aus Bildungsinstituten oder Naturschutzverbänden sein. Aber auch Personen mit Bezug zu Ihrem Projekt kommen in Frage. Das kann beispielsweise der Schuldirektor sein, der Pfarrer der Gemeinde, der Grundstückseigentümer, ein Stadt- oder Gemeinderat, ein Landtags- oder Bundestagsabgeordneter u.a. sein. 

Der Pate darf nicht identisch mit dem Bewerber bzw. Mitglied der sich bewerbenden Organisation sein.

zum Seitenanfang

Auswahl und Prämierung

Wie verläuft das Auswahlverfahren des Bürgerpreises?

Das Auswahlverfahren für den Bürgerpreis verläuft im Rahmen eines zweistufigen Ideenwettbewerbs. Aus allen gültigen Bewerbungen, die bis zum Bewerbungsschluss eingehen, gelangen 50 Projektideen in die Finalrunde. Diese Finalisten werden nach einer fachlichen Prüfung durch das Bundesamt für Naturschutz auf der Internetseite des Deutschen Naturschutzpreises veröffentlicht und zur Abstimmung gestellt. Die Auswahl der Preisträger erfolgt also nicht durch eine Jury, sondern durch eine öffentliche Abstimmung im Internet, an der jeder teilnehmen kann. Die 20 Projekte mit den meisten Stimmen erhalten den Bürgerpreis.

zum Seitenanfang

Wieviele Projekte werden pro Jahr prämiert?

An Preisgeldern stehen jährlich 40.000 Euro zur Verfügung. Damit werden 20 Projekte ausgezeichnet. Jeder Preisträger erhält ein Preisgeld von 2.000 Euro.

zum Seitenanfang

Wann werden die Preisträger benachrichtigt?

Die Preisträger werden im Rahmen der Preisverleihung öffentlich bekanntgegeben.
s. Termine

zum Seitenanfang

Umsetzung

Werden auch Projekte prämiert, die bereits bestehen?

Mit dem Bürgerpreis sollen vor allem neue Projekte/Projektideen unterstützt werden. Bereits bestehende Projekte können ebenfalls am Wettbewerb teilnehmen.

zum Seitenanfang

Für welche Kosten kann die Prämie eingesetzt werden?

Jeder Preisträger erhält ein Preisgeld von 2.000 Euro als Beitrag zur Finanzierung und Umsetzung der Projektidee oder zur Fortsetzung erfolgreicher Projektarbeit.


zum Seitenanfang

Welche Aufgaben übernimmt der Pate?

Der Pate hilft bei der Realisierung des Projekts und unterstützt Sie im Idealfall auch durch fachliche Beratung.

zum Seitenanfang